A+ A A-

Antworten für Eltern

Liebe Eltern,

diese Seite haben wir speziell für sie eingerichtet. Wir möchten uns auf der einen Seite präsentieren und auch vorstellen, aber vor allem häufig gestellte Fragen hier beantworten.
Dadurch möchten wir erreichen, dass sie ein gutes Gefühl haben, wenn sie ihre Kinder bei uns mit ins Zeltlager schicken.

Wenn dennoch Frage offen bleiben, die hier gar nicht oder nicht ausführlich genug beschrieben werden, sprechen sie uns bitte an. Wir möchte erreichen, dass keine Frage unbeantwortet bleibt.

Schöne Grüße

Die Lagerleitung und die Gruppenleiter des Sommerzeltlagers


 
Wer ist Träger des Zeltlager?

Die kath. Kirchengemeinde Herz-Jesu in Alt-Georgsmarienhütte ist offizieller Träger unseres Zeltlagers. Die meisten Gruppenleiter besitzen die sogenannte Jugendgruppenleiterkarte (JuLeiCa) und sind somit Mitglied im BDKJ.

Wieviele Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen gibt es?
Die Gruppenleiter- und Gruppenleiterinnenzahl lag in den letzten Jahren zwischen 40 und 50 Jugendlichen.
Wieviel Kinder fahren mit?
Die logistische Grenze liegt bei 140 Kinder. Diese Grenze kommt z.B. durch die Anzahl der Tische und Bänke zustande, durch die Anzahl der vorhandenen Kochtöpfen.
Wie alt sind die Gruppenleiter?

Gruppenleiter kann man mit Vollendung des 16. Lebensjahr werden. Nach oben gibt es theoretisch keine Grenze. Bisher hat es - nach unserem Informationsstand - keinen Gruppenleiter gegeben, der über 30 Jahre alt war.

Meinem Kind ist etwas in Sachen Zeltlagerthema zu Ohren gekommen, muss ich für entsprechende Verkleidung sorgen?
Da die Gruppenleiter das Lagerthema, wie ihre Westentasche hüten und stets darauf bedacht sind es geheim zu halten, ist es unmöglich an Informationen über das Lagerthema zu kommen. Sollten doch irgendwelche dubiosen Gerüchte durch Alt-Georgsmarienhütte und Umgebung schwirren, kann man davon ausgehen das deren Wahrheitsgehalt nicht begründet ist.
Was hat es mit dem Robinsontag auf sich?

Beim Robinsontag werden die Zeltgruppen mit ihren Gruppenleitern je nach Alter zwischen 5 und 25 km Luftlinie vom Zeltlager entfernt ausgesetzt. Dann müssen sie zu Fuß zum Zeltplatz zurückkehren und bei den Einwohnern Essen und einen Sclafplatz erfragen. Die Gruppenleiter, die den ganzen Weg dabei sind, haben eine Karte, ein Handy, eine Genehmigung zum Erfragen von Essen und eine Erste-Hilfe-Tasche dabei.

Wer ist für die Essensversorgung zuständig?

In unser Lager begleitet uns ein Kochteam. Dieses setzt sich aus Müttern und Vätern von Kizzels und Gruppies sowie durch ehemalige Gruppenleiter zusammen, die sich in unserem Lager um das leibliche Wohl kümmern. Im Normalfall gibt es mindestens einmal täglich eine warme Mahlzeit. Alle Mahlzeiten werden von unserem Kochteam frisch in der eigenen Lagerküche zubereitet. 

Wie sieht das Abend- und Nachtprogramm aus?

Jeden Abend gibt es ein spezielles Event, wie gemeinsames Lagerfeuer mit Liedersingen oder von Gruppies organisierte Shows, in die die Kinder häufig mit einbezogen werden. Zwei mal gibt es eine große Party (Berg- und Talfest) für alle, wo Kizzels und Gruppies gemeinsam bei guter Musik feiern können. Weitere Events werden im Vorfeld noch nicht preisgegeben. Anschließend haben jeden Abend 2 - 3 Zelte Nachtwache. Während der Nachtwache verbringt man die Nacht am Feuer und wartet auf Überfäller, die versuchen die Lagerwimpel zu erobern. Die Wartezeit verkürzt man sich am Lagerfeuer mit dem Singen von Liedern, Geschichten erzählen und dem Zubereiten und Verzehren von Stockbrot oder Ravioli. Jedes Zelt hat 2 mal im Lager Nachtwache; die Abendprgramme finden jeden Abend statt.

Wer kümmert sich um die Verletzten?

Bei leichten Verletzungen, wie z.B. einer Schürfwunde, kümmert sich das Zeltlager eigene Erste-Hilfe-Team um die Erstversorgung. Das Erste-Hilfe-Team besteht aus zwei kompetenten Gruppies. Des Weiteren hat jeder ausgebildete Gruppie einen umfangreichen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Bei schwereren Verletzungen wird selbstverständlich ein Krankenwagen gerufen.

Wie kann man Gruppenleiter werden?

Gruppenleiter kann grundsätzlich jeder werden. Alle Jugendlichen ab 16 Jahren sind willkommen. Selbstredend sollte man einige Eigenschaften mitbringen. Ein Gruppenleiter muss Motivation zum Ausführen eines Ehrenamtes haben und entsprechendes Interesse am Zeltlager haben. Gewünscht wird außerdem, dass ein Gruppenleitergrundkurs absolviert wird.

Gruppenleiter ist man das Ganze Jahr. Deshalb gehört es auch dazu öfters ins Jugendheim zu kommen und sich an Aktionen, die über das ganze Jahr verteilt stattfinden, teilzunehmen.

Wie wird das Gepäck der Kinder transportiert und wann muss es abgegeben werden?

Das Gepäck der Kizzels wird am Donnerstag vor dem Zeltlager am Jugendheim abgegeben. Auch das verkerssichere Fahrrad wird an dem Donnerstag von den Gruppies entgegen genommen und von einem LKW zum Zeltplatz gebracht.

Die Gepäckstücke sollten ordentlich zusammengepackt und mit Namen versehen werdern, da sie zusammen mit dem Gepäck der anderen Kizzels und dem Gruppiegepäck von einem Hubschrauber über dem Zeltplatz abgeworfen werden.

Wie sehen die Unterkünfte für die Jungs und Mädchen aus?

Die Kizzels sind in gemütlichen, wetterfesten Zelten untergebracht. Sie befinden sich dort in Gruppen von 8-15 Personen.

Mein Kind unterliegt einem speziellen Ernährungsplan, muss ich das Essen selbst zum Lager liefern?

Nein, das Essen muss nicht selber zum Lager gebracht werden. Der Essensplan muss im Vorfeld der Lagerleitung, zwecks Absprache mit den Kochfrauen, vorliegen.

Ist Taschengeld für die Kinder nötig, wenn ja, wie hoch sollte der Betrag sein?

Im Lager gibt es einen Candy-Shop, in dem man Süßigkeiten und Getränke erwerben kann. Bei der Lagerbank kann man (muss man aber nicht) für sein Kind vor dem Lager schon Geld anzahlen, welches das Kind dann im Lager von der Bank abheben kann. Dabei sollte das Taschengeld nicht über 15€ liegen, damit unter den Kizzels kein Neid, etc. entsteht. Der Betrag von 15€ reicht allerdings völlig aus, die Kinder sind im ganzen Lager rund um versorgt.

Was kostet das Zeltlager für mein Kind?

Fährt nur ein Kind ins Zeltlager, so muss man 130€ bezahlen.

Für das zweite Kind bezahlt man dann 110€, für jedes weitere Kind belaufen sich die Kosten jeweils auf 80€.

Welche Sanitären Anlagen gibt es im Zeltlager?

Für jedes Geschlecht gibt es einen Duschcontainer mit jeweils 6 Duschen und einem 600 Liter Warm-Wasser-Behälter. Natürlich stehen uns auch Toiletten in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Was grenzt euch von anderen Zeltlagern ab?

In unserem Zeltlager steht der Spaß der Kinder im Vordergrund. Den Unterschied kann man nicht in Worte fassen, man muss ihn einfach erlebt haben!

Was kann ich tun, wenn ich die Teilnehmerbeiträge nicht finanzieren kann?

Wenn die Teilnehmerbeiträge nicht finanziert werden können, besteht die Möglichkeit sich vertrauensvoll an die Lagerleitung zu wenden, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Werden Fahrräder mitgenommen?

Ja, es werden Fahrräder der Kinder mitgenommen, damit die Möglichkeit besteht, zum Beispiel eine Fahrradrallye zu veranstalten, gemeinsam ins Dorf oder zum Schwimmen zu fahren.

Dabei muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Fahrräder verkehrssicher sind. Auf dem Hinweg gibt es zwei Optionen: Entweder fährt man das Fahrrad selber zum Zeltplatz und verlängert dadurch das Zeltlager um einen Tag, oder man selber fährt mit dem Bus und das Fahrrad mit dem LKW ins Lager. Den Rückweg bestreiten alle gleich, Kizzels im Bus und Fahrräder auf dem LKW.

Wie sieht es mit Besuchszeiten für uns Eltern aus?

Generell gilt, dass Elternbesuche nicht empfehlenswert sind, da dadurch die Gefahr vergrößert wird, das Heimweh entsteht und das nicht unbedingt nur bei den eigenen Kindern, sondern auch bei anderen Kindern, die sich dann ebenfalls solche Besuche ihrer Eltern wünschen. Natürlich können wir Elternbesuche aber nicht verbieten.

Was ist der Candy-Shop?

Der so genannte Candy-Shop ist der zeltlagerinterne Süßigkeitenladen, bei dem die Kinder, aber auch Gruppenleiter, zu günstigen Preisen Süßigkeiten, wie Chips und Schokolade, aber auch Getränke wie zum Beispiel Sprudel, erwerben können. Im Vorfeld kann man bei der Gepäckabgabe Candy-Shop-Gutscheine kaufen, mit denen die Kinder dann während des Zeltlagers bargeldlos im Candy-Shop einkaufen können. Der Betrag kann dabei frei gewählt werden, ist aber immer in 0,50€-Schritten gestaffelt. Bitte beachten Sie jedoch die Empfehlung der Taschengeldgrenze von 15€ pro Kind.

Welche religiösen Inhalte gibt es im Lager?

Im Zeltlager wird vor und nach dem Essen gemeinsam gebetet. Außerdem findet einmal im Lager ein Gottesdienst auf dem Platz statt; dabei besuchen uns Vertreter der Kirchengemeinde.

Wie erfolgt die Gruppeneinteilung bei den Spielen?

Die Gruppeneinteilung für die einzelnen Spiele erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Die Alterstruktur in den verschiedenen Gruppen ist allerdings ähnlich, d.h. in jeder Gruppe sind sowohl jüngere als auch ältere Kizzels vertreten. Allerdings gibt es dabei auch Ausnahmen, so zum Beispiel, wenn Spiele gespielt werden, bei denen die Kinder in ihren Zeltgruppen spielen.

Wie werden die Kinder ins Zeltlager transportiert?

Die Kizzels haben zwei Möglichkeiten zum Zeltplatz zu gelangen. Zum einen können sie die bequeme und gemütliche Möglichkeit der Anreise per Bus am Montag wählen; zum anderen besteht die Möglichkeit mit dem Fahrrad ins Zeltlager zu fahren. Begleitet von einigen Gruppenleitern starten die Fahrradfahrer bereits einen Tag eher als die Busfahrer, nämlich am Sonntag. Dabei lernen sie nicht nur schon manche Gruppenleiter und andere Kizzels kennen, sondern erleben noch einen zusätzlichen Zeltlagertag voller Abenteuer.

Wie viel Geld bekommen die Gruppenleiter für 2 Wochen Zeltlager bezahlt?

Die Gruppenleiter erhalten keine Bezahlung für die vor und im Zeltlager geleistete Arbeit. Statt dessen müssen auch sie Teilnehmerbeiträge für die Vorbereitungswochenenden und das Zeltlager entrichten.

Dürfen sich die Kinder alleine vom Zeltplatz entfernen?

Gründsätzlich liegt diese Entscheidung bei Ihnen. Vor dem Lager bekommen alle Eltern eine Mappe, die so genannte Elternmappe, in denen wichtige Informationen niedergeschrieben sind und die Elternerklärung enthalten ist. In dieser Erklärung müssen sie dann beispielsweise Angaben über die Einnahme von Medikamten etc. machen und so auch angeben, ob Ihr Kind sich in Gruppen von mindestens 3 Personen entfernen darf. Diese Erlaubnis ist für uns Gruppenleiter z.B. von daher wichtig, damit wir unter anderem die Dorfrallye durchführen können. Dabei erkunden die Kizzels in Gruppen das Dorf; Gruppenleiter halten sich hierbei im Dorf auf, die Gruppen sind prinzipiell jedoch ohne Gruppenleiter unterwegs. Des Weiteren ist diese Angabe wichtig, damit wir wissen, ob wir Ihr Kind auch außerhalb von Spielen in Gruppen von mindestens 3 Personen ins Dorf lassen dürfen. Allerdings hängt dies auch noch davon ab, ob der jeweilge Gruppenleiter einverstanden ist (Wetter, Verantwortung, Tageszeit, Programmpunkte, etc,)

Mein Kind muss regelmäßig Medikamente einnehmen, wie können wir da am einfachsten verfahren?

Bei der Gepäckabgabe (oder auch in den Eltermappen) besteht die Möglichkeit die Gruppenleiter über Krankheiten bzw. notwendige (regelmäßige) Medikamenteneinnahmen zu informieren. Die Medikamente können bei der Gepäckabgabe oder auch erst am Abreisetag abgegeben werden. Während des Zeltlagers werden diese sicher (ggf. im Kühlschrank) aufbewahrt. Die jeweiligen Zeltgruppenleiter kümmern sich gemeinsam mit dem Kind um die regelmäßige Einnahme der Medikamente.

Wie sieht das Tagesprogramm aus?

Das Tagesprogramm wird immer ab Januar geplant. Es ist vielfältig, also auf jeden Fall für jeden was dabei - es bleibt aber geheim.

 

Live-Ticker

Wer noch einmal den kompletten Live-Ticker des Zeltlagers 2017 in Klein-Mimmelage durchlesen möchte ist hier an der richtigen Adresse. Macht euch auf eine Zeitreise durch verschiedene Epochen... 

Gruppenstundenfahrt 2017 - Einblicke

Gruppenstundenfahr_2017 (147).JPG

Anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine des Sommerzeltlagers

Hier folgen die Termine für das Sommerlager. Dann kann bei der Urlaubsplanung nichts mehr schief gehen!

02.07. - 13.07.2018
08.07. - 19.07.2019
20.07. - 31.07.2020